HomeSpektrumSicherheitKostenKontakt
 

Termin vereinbaren

  Tel 044 380 07 48
  Int +41 443 80 07 48
  Fax 044 380 07 47
  Mail info@seefeldclinic.ch
 
 

Adresse

  Seefeldclinic
  Neumünsterstrasse 30
  CH-8008 Zürich

Augenlidkorrektur (Blepharoplastik)
Augen sind die Visitenkarte des ersten Eindruckes und entscheiden über Sympathie. Das Nachlassen von Bindegewebe in Kombination mit der Schwerkraft führt zu einem Herabsenken der Oberlider und Erschlaffung der Unterlider. Hängende Augenlider und Tränensäcke sind die Folge. Gesellschaftlich wird dieses Aussenbild als Müdigkeit und Unaufmerksamkeit interpretiert. Offene Augen assoziieren wir mit Aufmerksamkeit, Aktivität, Jugendlichkeit und als Zeichen der Attraktivität. Die Augenlidstraffung ist einer der häufigsten operativen Korrektureingriffe in der Seefeldclinic.

Oberlidstraffung (Schlupflider, Oberlidplastik)

Die Korrektur der Oberlider gehört zu den am meisten durchgeführten Schönheitsoperationen. Die Narbe am Oberlid ist bei geöffneten Augen vollständig verdeckt. Zusätzlich zur Haut wird auch das überschüssige Fettgewebe am Auge entfernt. Der Eingriff erfolgt in der Seefeldclinic ambulant in Lokalanästhesie oder im Dämmerschlaf. Direkt nach der Operation kommt es zu einer vorrübergehenden Schwellung der Augen. Blutergüsse sind normal und verschwinden relativ bald. Gegen diese hilft die Kühlung der Augen mit feuchten Kompressen oder einer speziellen Kühlmaske, die Sie von uns erhalten. Um Ihre Augen zu schonen sollten Sie kurzzeitig eine dunkle Sonnenbrille tragen. Nach einigen Tagen können Sie Ihren gewohnten Alltagtätigkeiten nachgehen.

Unterlidstraffung (Tränensäcke, Unterlidplastik)

Im Verlauf der Jahre wird die Unterlidhaut dünner und verliert ihre Elastizität. Dadurch drückt sich Fettgewebe aus der Augenhöhle nach vorn und es entstehen Schwellungen, die Tränensäcke. Bei einer Unterlidplastik wird überschüssige Haut und sich vorwölbendes Fettgewebe entfernt. Im Rahmen des Arcus-marginalis-Release wird Fettgewebe zusätzlich zur Unterpolsterung des Unterrandes der knöchernen Augenhöhle verlagert. Auf diese Weise kann eine Einsenkung des Augapfels vermieden werden. Vor der Operation wird der Hautüberschuss genau festgestellt und die Schnittführung angezeichnet. Der Schnitt verläuft nahezu unsichtbar an der Wimperngrenze nach aussen. Zurück bleibt eine feine sehr dünne Linie, die sich an den natürlichen Lidfalten orientiert. Durch eine besondere Technik wird zusätzlich die seitliche Augenhaut im Bereich der Lachfalten gestrafft (Mini-Facelift). Der Eingriff wird in der Seefeldclinic ambulant durchgeführt. Nach einigen Tagen können Sie Ihrer beruflichen Tätigkeit nachgehen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.

Was sollten Sie nach einer Lidkorrektur beachten?

Kühlen, kühlen, kühlen! Mit kleinen Gel-Packs dürfen Sie Ihre Augen direkt nach der Operation kühlen. Sie beugen so Schwellungen vor. Hüllen Sie die Kühlpacks in ein weiches Tuch ein, damit die Haut nicht zu stark gereizt wird. Achten Sie darauf, dass es sich gut anfühlt. In den ersten zwei bis drei Nächten sollten Sie Ihren Kopf 30° höher legen als gewöhnlich. Legen Sie sich ein Extrakissen unter, so können Sie Schwellungen vorbeugen und die Wundheilung beschleunigen. Empfehlenswert sind entzündungshemmende und abschwellende Schmerzmittel. Dieses erhalten Sie von uns. Vom ersten Tag nach der OP bis zum Entfernen der Fäden (nach 6-10 Tagen) können Sie die Narbe mit einer Wundheil-Augensalbe pflegen. Vermeiden Sie gebückte Tätigkeiten wie Staubsaugen, Schuhe binden etc. für die ersten 3 Tage. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, Solarium und Sauna für die ersten 4 Wochen. Vermeiden Sie in den ersten 4 Wochen anstrengende Sportarten. Leichte Sportarten wie Walken sind ab der Entfernung der Fäden wieder erlaubt. Sollten blaue Flecken entstehen, die Verwendung einer Heparincreme empfehlenswert.

Copyright 2020 | Seefeldclinic Zürich| Medical Expert AG | www.seefeldclinic.ch | Impressum | Disclaimer | Datenschutz | Kontakt